Training / Gesundheits-Check

Bei einem internationalen Anbieter für Befestigungstechnik war unsere Unterstützung gefragt, in einem administrativen Teilbereich Vorschläge zu erarbeiten, wie die Konzernvorgabe von 5% Produktivitätssteigerung zu erreichen sei. Gleichzeitig mussten Wege aufgezeigt werden, wie Veränderungen geplant und antizipiert werden können, die durch die Umstellung von SAP/R2 auf R3 auftreten.

Unsere Aufgabe war die Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs, der von dem Unternehmen mit ausschließlich eigenen Mitarbeitern umgesetzt werden kann und von uns begleitet wird. Großen Wert legten wir auf ein strukturiertes Vorgehen, um die spätere Umsetzung zu erleichtern und um alle Verbesserungspotenziale entlang der gesamten Prozesskette zu erschließen.

Um etwaigen Sub-Optimierungen bei unabgestimmter und uneinheitlicher Vorgehensweise in den einzelnen Bereichen, die alle "ihr eigenes" Produktivitätsziel verfolgen, zu verhindern, sahen wir den erfolgreichsten Weg darin, eine zentrale Projektgruppe zu bilden, die eine bereichs- und hierarchieübergreifende Betrachtung des Gesamtprozesses sicherstellt. Aufgabe der Projektgruppe ist: Ziele festlegen, Umsetzung einfordern, Messung durchführen, methodisch unterstützen und Training halten.

Der Maßnahmenkatalog enthielt 20 Arbeitsfelder, die schrittweise vom Unternehmen umgesetzt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Schaffung von transparenten, objektiven, messbaren Kostengrößen als Voraussetzung für die Installation eines Managementsystems, das den Entscheidungsträgern die notwendigen Informationen für eine effektive Führungsarbeit liefert.